Blauer Engel konforme Produktion gemäß RAL-ZU 195

Der Umwelt und den Menschen verpflichtet

Aktuell arbeiten wir an der kompletten Integration des Umweltzeichens „Blauer Engel für Druckerzeugnisse“ im gesamten Produktionsprozess. Als Mitglied im Expertengremium des Bundesumweltamtes unterstützen wir mit unserem Wissen und fördern damit die Umsetzung bis zum Jahre 2017 (Gesetzesvorlage).

Druckerzeugnisse sind Produkte mit einer großen Verbreitung. Die Herstellung benötigt einen hohen Einsatz an Energie und Ressourcen. Der Druckprozess und die Maschinenreinigung können zu Emissionen organischer Lösemitteln führen, die zur Ozonbildung („Sommersmog“) beitragen. Bestandteile von Druckerzeugnissen können das Papierrecycling behindern.

Die Belastungen für Gesundheit und Umwelt können durch geeignete Techniken vermindert oder vermieden werden.
Das Umweltzeichen „Blauer Engel für Druckerzeugnisse“ soll dem Nutzer signalisieren, dass das Produkt - im Vergleich zu anderen - dem vorbeugenden Umwelt- und Gesundheitsschutz besser Rechnung trägt.

Ein Druckerzeugnis sollte durch Verwendung geeigneter Farben, Lacke und Klebstoffe die Wiederverwertung der enthaltenen Papierfasern ermöglichen. Um einen ressourcenschonenden Stoffkreislauf zu gewährleisten, sollten Beschichtungsstoffe bei der Altpapieraufbereitung (Farbe-, Lack- und Klebstoffentfernung) mit vertretbarem Aufwand abtrennbar sein.

Beim Einsatz von Chemikalien im Druckprozess einschließlich Druckvorstufe und Wiederverarbeitung stehen Produkte zur Verfügung, die gegenüber Vergleichsprodukten mit geringeren Umwelt- und Gesundheitsbelastungen verbunden sind.
Durch Prozessoptimierung können im Druckprozess Energieeinsatz, Papierabfall sowie Luft- und Wasser-Emissionen gemindert werden.

Blauer Engel Farbe
Zur Vermeidung gesundheitsschädlicher Verunreinigungen bei der Wiederverwendung der Papierfasern sollen die Druckfarben schärfere Umweltanforderungen einhalten. Diese sind u.a. die Verwendung von aliphatischen Kohlenwasserstoffen der Kettenlänge C10 bis C20 sowie die Begrenzung der aromatischen Kohlenwasserstoffe aus Mineralöl als konstitutionelle Bestandteile unter 1 Gewichts-%.

Zurück